Münchner Kunst- und Kulturschaffende gegen Rassismus,
Rechtsextremismus und Rechtspopulismus

infomaterial bestellen
gemeinsame Erklärung Münchner Kulturschaffender

Wir nehmen derzeit eine Zunahme des Rechtsextremismus und des islamfeindlichen Extremismus in München wahr.



· Im Kontext des NSU-Prozesses kommt es zu Übergriffen und Sachbeschädigungen gegen Initiativen und Kultureinrichtungen,

· aus dem rechtsextremen Milieu heraus erfolgen immer wieder Körperverletzungen,

· fast täglich wird bei Versammlungen und Infoständen im Stadtgebiet gegen Muslime und Demokrat/innen gehetzt,

· mit Flyer-Aktionen im Stadtgebiet versuchen Rechtsextreme an aktuelle gesellschaftliche Themen – beispielsweise hohe Mieten, Kindesmissbrauch, Jugendgewalt – anzuknüpfen und sich als soziale „Kümmerer“ darzustellen,

· Menschen, die sich gegen islamfeindlichen Extremismus engagieren werden an den (Internet-)pranger gestellt und mit Hassmails überzogen,

· demokratische Instrumente – beispielsweise die Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren – werden missbraucht, um demokratische Grundrechte wie die Religionsfreiheit zu untergraben,

· bei Veranstaltungen zum Rechtsextremismus oder islamfeindlichen Extremismus kommt es zu Veranstaltungsstörungen aus diesem Spektrum.



Diese Entwicklungen betreffen die gesamte Stadtgesellschaft. Daher positionieren wir uns als Kunst- und Kultureinrichtungen in der Landeshauptstadt München. Die Münchner Kunst- und Kulturszene ist geprägt von Menschen verschiedener Herkunft, Religion und kultureller Hintergründe. Dieser bunte Mix und diese offene Vielfalt bereichert uns alle.

Wir stellen uns gemeinsam gegen Versuche, bestimmte Bevölkerungsgruppen zu Sündenböcken für problematische gesellschaftliche Entwicklungen zu machen oder Teile der Stadtgesellschaft aufgrund eines Merkmals – beispielsweise ihrer Religion – auszugrenzen und zu diffamieren. Als Kunst- und Kulturschaffende sehen wir uns in der Verantwortung, mit den Mitteln von Kunst und Kultur Stellung zu beziehen und aufzuklären, über die oben genannten Versuche, das Klima in der Stadt zu vergiften und Menschenverachtung mithilfe moderner Feindbilder wieder attraktiv zu machen.



Wir stehen für das demokratische, weltoffene und multikulturelle München in dem respektvoll miteinander umgegangen wird.

Veranstaltungen

2015


August

Samstag, 29.08.2015




Mohr-Villa, Heidetreff
WORKSHOP UND AUFFÜHRUNG



„Dance borderless!“ – ist ein besonderes Tanz-Projekt des Heide Treffs (Kinderschutz München) in Kooperation mit der Mohr-Villa Freimann e.V. und dem Kulturreferat der LH München. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche aus Freimann und jugendliche Flüchtlinge aus Flüchtlingsunterkünften. Nach einem einwöchigen Tanzworkshop, der bereits im Herbst 2014 durch den Heide Treff realisiert wurde, wird das Projekt in diesem Sommer nun auf einen Zeitraum von drei Wochen ausgeweitet. Die Ergebnisse aus drei Wochen improvisatorischer, choreografischer und tänzerischer Arbeit werden im Gewölbesaal der Mohr-Villa präsentiert.
Der Eintritt zur Aufführung ist frei.

Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264 und unter www.mohr-villa.de/programm/theater

Workshop: HeideTreff, Turnhalle, Karl-Köglsperger-Str. 13, Kieferngarten (U6)
Aufführung: Mohr-Villa, Situlistraße 73, Gewölbesaal, Freimann (U6)

September

Sonntag, 13.09.2015




Mohr-Villa, Kunstwerkstatt
REPARATUR CAFÉ



Wegwerfen war gestern - wir reparieren wieder
In der Mohr-Villa wird einmal im Monat unter sachkundiger Anleitung Reparaturbedürftiges wieder gebrauchsfähig gemacht. Repariert werden u.a. kleine Elektrogeräte, Holz, Metall und Textiles. Abgesehen vom praktischen Nutzen geht es dabei um die Wiederbelebung einer „Kultur der Reparatur“ und einem bewussten Umgang mit den weltweit begrenzten Ressourcen.
Interessierte bringen bitte ihre defekten Lieblingsstücke und vielleicht auch schon passende Ersatzteile mit. Sie können sich auf den Erfahrungsaustausch bei der gemeinsamen Suche nach Lösungen freuen und über einen hoffentlich gelingenden Reparaturerfolg. Dazu gibt es Getränke und Selbstgebackenes.

Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264, E-Mail: info@mohr-kunst.de und unter www.mohr-villa.de/programm/kurse-und-treffpunkte/kunstwerkstatt

Mohr-Villa, Situlistraße 75, Kunstwerkstatt, Rückgebäude, Freimann (U6)

Dienstag, 15.09.2015



Bayernkaserne
PANTOMIME



Ein Theaternachmittag mit der Freimanner Künstlerin Ingrid Irrlicht mit Kindern und Familien in der Flüchtlingseinrichtung der Bayernkaserne. Das pantomimisches Theater der Stille schafft Verständnis überall und für alle und überwindet die Barriere der Sprache: „Miteinander lachen - nicht über einander“.
Freiwillige Helfer sind sehr willkommen!
Anmeldung erforderlich.
für Dienstagtermine: bis Donnerstag in der Woche vorher
für Freitagtermine: bis Montag vorher
Info und Anmeldung: Mohr-Villa, Tel. 089 324 32 64 und treffpunkt@mohr-villa.de


Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264 und unter www.mohr-villa.de/programm/theater

Bayernkaserne an der Heidemannstraße 60, München-Freimann

Freitag, 25.09.2015



Bayernkaserne
PANTOMIME



Ein Theaternachmittag mit der Freimanner Künstlerin Ingrid Irrlicht mit Kindern und Familien in der Flüchtlingseinrichtung der Bayernkaserne. Das pantomimisches Theater der Stille schafft Verständnis überall und für alle und überwindet die Barriere der Sprache: „Miteinander lachen - nicht über einander“.
Freiwillige Helfer sind sehr willkommen!
Anmeldung erforderlich.
für Dienstagtermine: bis Donnerstag in der Woche vorher
für Freitagtermine: bis Montag vorher
Info und Anmeldung: Mohr-Villa, Tel. 089 324 32 64 und treffpunkt@mohr-villa.de


Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264 und unter www.mohr-villa.de/programm/theater

Bayernkaserne an der Heidemannstraße 60, München-Freimann

Freitag, 25.09.2015




Mohr-Villa, Kunstwerkstatt
MALWORKSHOP



Weltweit verlassen Menschen ihre Heimat auf der Suche nach einem Leben in Würde. Während der oft gefährlichen Flucht durchleben sie traumatisierende Erlebnisse und hoffen auf ein neues Leben in Europa. In der Freimanner Bayernkaserne sind viele dieser jungen Menschen untergebracht.
Die Mohr-Villa versucht den Flüchtlingen durch Malworkshops in der Kunstwerkstatt ein Stück Normalität zurück zu geben – mit Hilfe von Elena Deidenbach und Serena Widmann.

Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264 und treffpunkt@mohr-villa.de
und unter www.mohr-villa.de/programm/kurse-und-treffpunkte/kunstwerkstatt

Mohr-Villa, Situlistraße 75, Kunstwerkstatt, Rückgebäude, Freimann (U6)

Oktober

Freitag, 09.10.2015




Mohr-Villa, Kunstwerkstatt
MALWORKSHOP



Weltweit verlassen Menschen ihre Heimat auf der Suche nach einem Leben in Würde. Während der oft gefährlichen Flucht durchleben sie traumatisierende Erlebnisse und hoffen auf ein neues Leben in Europa. In der Freimanner Bayernkaserne sind viele dieser jungen Menschen untergebracht.
Die Mohr-Villa versucht den Flüchtlingen durch Malworkshops in der Kunstwerkstatt ein Stück Normalität zurück zu geben – mit Hilfe von Elena Deidenbach und Serena Widmann.

Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264 und treffpunkt@mohr-villa.de
und unter www.mohr-villa.de/programm/kurse-und-treffpunkte/kunstwerkstatt

Mohr-Villa, Situlistraße 75, Kunstwerkstatt, Rückgebäude, Freimann (U6)

Samstag, 10.10.2015




Mohr-Villa, Kunstwerkstatt
REPARATUR CAFÉ



Wegwerfen war gestern - wir reparieren wieder
In der Mohr-Villa wird einmal im Monat unter sachkundiger Anleitung Reparaturbedürftiges wieder gebrauchsfähig gemacht. Repariert werden u.a. kleine Elektrogeräte, Holz, Metall und Textiles. Abgesehen vom praktischen Nutzen geht es dabei um die Wiederbelebung einer „Kultur der Reparatur“ und einem bewussten Umgang mit den weltweit begrenzten Ressourcen.
Interessierte bringen bitte ihre defekten Lieblingsstücke und vielleicht auch schon passende Ersatzteile mit. Sie können sich auf den Erfahrungsaustausch bei der gemeinsamen Suche nach Lösungen freuen und über einen hoffentlich gelingenden Reparaturerfolg. Dazu gibt es Getränke und Selbstgebackenes.

Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264, E-Mail: info@mohr-kunst.de und unter www.mohr-villa.de/programm/kurse-und-treffpunkte/kunstwerkstatt

Mohr-Villa, Situlistraße 75, Kunstwerkstatt, Rückgebäude, Freimann (U6)

Freitag, 16.10.2015



Bayernkaserne
PANTOMIME



Ein Theaternachmittag mit der Freimanner Künstlerin Ingrid Irrlicht mit Kindern und Familien in der Flüchtlingseinrichtung der Bayernkaserne. Das pantomimisches Theater der Stille schafft Verständnis überall und für alle und überwindet die Barriere der Sprache: „Miteinander lachen - nicht über einander“.
Freiwillige Helfer sind sehr willkommen!
Anmeldung erforderlich.
für Dienstagtermine: bis Donnerstag in der Woche vorher
für Freitagtermine: bis Montag vorher
Info und Anmeldung: Mohr-Villa, Tel. 089 324 32 64 und treffpunkt@mohr-villa.de


Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264 und unter www.mohr-villa.de/programm/theater

Bayernkaserne an der Heidemannstraße 60, München-Freimann

Dienstag, 27.10.2015



Bayernkaserne
PANTOMIME



Ein Theaternachmittag mit der Freimanner Künstlerin Ingrid Irrlicht mit Kindern und Familien in der Flüchtlingseinrichtung der Bayernkaserne. Das pantomimisches Theater der Stille schafft Verständnis überall und für alle und überwindet die Barriere der Sprache: „Miteinander lachen - nicht über einander“.
Freiwillige Helfer sind sehr willkommen!
Anmeldung erforderlich.
für Dienstagtermine: bis Donnerstag in der Woche vorher
für Freitagtermine: bis Montag vorher
Info und Anmeldung: Mohr-Villa, Tel. 089 324 32 64 und treffpunkt@mohr-villa.de


Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264 und unter www.mohr-villa.de/programm/theater

Bayernkaserne an der Heidemannstraße 60, München-Freimann

November

Freitag, 13.11.2015




Mohr-Villa, Kunstwerkstatt
MALWORKSHOP



Weltweit verlassen Menschen ihre Heimat auf der Suche nach einem Leben in Würde. Während der oft gefährlichen Flucht durchleben sie traumatisierende Erlebnisse und hoffen auf ein neues Leben in Europa. In der Freimanner Bayernkaserne sind viele dieser jungen Menschen untergebracht.
Die Mohr-Villa versucht den Flüchtlingen durch Malworkshops in der Kunstwerkstatt ein Stück Normalität zurück zu geben – mit Hilfe von Elena Deidenbach und Serena Widmann.

Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264 und treffpunkt@mohr-villa.de
und unter www.mohr-villa.de/programm/kurse-und-treffpunkte/kunstwerkstatt

Mohr-Villa, Situlistraße 75, Kunstwerkstatt, Rückgebäude, Freimann (U6)

Samstag, 14.11.2015




Mohr-Villa, Kunstwerkstatt
REPARATUR CAFÉ



Wegwerfen war gestern - wir reparieren wieder
In der Mohr-Villa wird einmal im Monat unter sachkundiger Anleitung Reparaturbedürftiges wieder gebrauchsfähig gemacht. Repariert werden u.a. kleine Elektrogeräte, Holz, Metall und Textiles. Abgesehen vom praktischen Nutzen geht es dabei um die Wiederbelebung einer „Kultur der Reparatur“ und einem bewussten Umgang mit den weltweit begrenzten Ressourcen.
Interessierte bringen bitte ihre defekten Lieblingsstücke und vielleicht auch schon passende Ersatzteile mit. Sie können sich auf den Erfahrungsaustausch bei der gemeinsamen Suche nach Lösungen freuen und über einen hoffentlich gelingenden Reparaturerfolg. Dazu gibt es Getränke und Selbstgebackenes.

Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264, E-Mail: info@mohr-kunst.de und unter www.mohr-villa.de/programm/kurse-und-treffpunkte/kunstwerkstatt

Mohr-Villa, Situlistraße 75, Kunstwerkstatt, Rückgebäude, Freimann (U6)

Dezember

Freitag, 18.12.2015




Mohr-Villa, Kunstwerkstatt
MALWORKSHOP



Weltweit verlassen Menschen ihre Heimat auf der Suche nach einem Leben in Würde. Während der oft gefährlichen Flucht durchleben sie traumatisierende Erlebnisse und hoffen auf ein neues Leben in Europa. In der Freimanner Bayernkaserne sind viele dieser jungen Menschen untergebracht.
Die Mohr-Villa versucht den Flüchtlingen durch Malworkshops in der Kunstwerkstatt ein Stück Normalität zurück zu geben – mit Hilfe von Elena Deidenbach und Serena Widmann.

Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264 und treffpunkt@mohr-villa.de
und unter www.mohr-villa.de/programm/kurse-und-treffpunkte/kunstwerkstatt

Mohr-Villa, Situlistraße 75, Kunstwerkstatt, Rückgebäude, Freimann (U6)

Samstag, 19.12.2015




Mohr-Villa, Kunstwerkstatt
REPARATUR CAFÉ



Wegwerfen war gestern - wir reparieren wieder
In der Mohr-Villa wird einmal im Monat unter sachkundiger Anleitung Reparaturbedürftiges wieder gebrauchsfähig gemacht. Repariert werden u.a. kleine Elektrogeräte, Holz, Metall und Textiles. Abgesehen vom praktischen Nutzen geht es dabei um die Wiederbelebung einer „Kultur der Reparatur“ und einem bewussten Umgang mit den weltweit begrenzten Ressourcen.
Interessierte bringen bitte ihre defekten Lieblingsstücke und vielleicht auch schon passende Ersatzteile mit. Sie können sich auf den Erfahrungsaustausch bei der gemeinsamen Suche nach Lösungen freuen und über einen hoffentlich gelingenden Reparaturerfolg. Dazu gibt es Getränke und Selbstgebackenes.

Info: Mohr-Villa, Tel. 089 324 3264, E-Mail: info@mohr-kunst.de und unter www.mohr-villa.de/programm/kurse-und-treffpunkte/kunstwerkstatt

Mohr-Villa, Situlistraße 75, Kunstwerkstatt, Rückgebäude, Freimann (U6)


Hinweis: Für sämtliche Veranstaltungen gilt der folgende Einlassvorbehalt: „Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zuritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.“

Bitte bei Hinweisen auf die Veranstaltungen und Versammlungen im Rahmen der Kampagne immer diesen Einlassvorbehalt mit abdrucken.
Impressum
Fachstelle gegen Rechtsextremismus / Rathaus
Marienplatz 8 / 80331 München
E-Mail: fgr@muenchen.de

Gestaltung und Umsetzung:
Umwerk / Dreimühlenstraße 26 / 80469 München / www.umwerk.de

Urheberrecht:
Das Layout unserer Web-Site, die verwendeten Grafiken sowie die Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Die Seiten dürfen deshalb außer zum privaten Gebrauch ohne unsere ausdrückliche Zustimmung weder ganz noch teilweise übernommen, übersetzt, geändert, vervielfältigt, in elektronischer oder sonstiger Weise gespeichert oder verarbeitet oder auf andere Weise verwendet werden.

Haftungsausschluss:
Alle Informationen auf diesem Server erfolgen ohne Gewähr für die Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben, eine Haftung übernommen.

Haftungshinweis:
Auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten haben wir keinerlei Einfluss und übernehmen deshalb dafür keine Verantwortung. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Personenbezogene Daten:
Personenbezogene Daten sind Informationen, die dazu genutzt werden können, Ihre Identität zu erfahren. Darunter fallen Informationen wie Ihr richtiger Name, Adresse, Postanschrift, Telefonnummer. Informationen, die nicht direkt mit Ihrer wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden (wie zum Beispiel favorisierte Webseiten oder Anzahl der Nutzer einer Site) fallen nicht darunter.
Sie können unser Online-Angebot grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen. Ihre Angaben speichern wir auf geschützten Servern. Der Zugriff darauf ist nur wenigen besonders befugten Personen möglich, die mit der technischen oder redaktionellen Betreuung der Server befasst sind. In Verbindung mit Ihrem Zugriff werden auf unseren Servern Daten für Sicherungszwecke gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen (zum Beispiel IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten). Es findet keine personenbezogene Verwertung statt.
Die statistische Auswertung anonymisierter Datensätze bleibt vorbehalten. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter.